Campingfahrzeug an Bord

Mit dem Campingfahrzeug auf die Fähre

Vorweg gesagt! Die Fahrt mit der Fähre macht richtig Spaß! Erst recht, wenn man mit dem Pkw, dem Gespann oder dem Reisemobil unterwegs ist. Dann hat das treue Urlaubsgefährt mal Pause, parkt auf der Fähre und wird gefahren. Auch bei alten Hasen macht sich vor dem Fahren auf die Fähre ein beflügelndes Kribbeln im Bauch bemerkbar.

Nach dem Motto „Auf zu neuen Ufern“ geht es im wahrsten Sinne des Wortes zunächst in Hirtshals auf die Fähre und erst in Norwegen wieder von Bord. Mit der Fahrt auf die Fähre beginnt der Urlaub!

Nach dem Einchecken an dem Fährterminal in Hirtshals wird dem Camper eine Spur zugewiesen und darauf hingewiesen, dass das Gas abzudrehen ist. In der Spur wartet man, bis man vom Fährpersonal  auf die Fähre und in die richtige Spur eingewiesen wird. Dann heißt es Handbremse anziehen, Gang einlegen und die Utensilien für die Nacht mitnehmen! Während der Überfahrt sind die Lkw- bzw. Pkw-Decks geschlossen.

Kurz vor dem Anlegen werden Fahrer und Mitreisende aufgefordert wieder die Fahrzeuge aufzusuchen. Dann sorgt das Schiffspersonal erneut dafür, dass die Fahrzeuge geordnet von der Fähre fahren.

Willkommen in Norwegen!

Warten im Check-In-Bereich von Fjord Line

 

Auf dem Autodeck einer der Kreuzfahrt-Fähren von Fjord Line

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen