Aussicht auf Oslo,Norwegen, Foto: Visit Oslo/Tord Baklund

15-Tage Rundreise durch Norwegen im Wohnmobil von PaulCamper

Wie könnte man Norwegen besser entdecken als auf einer Rundreise mit einem Wohnmobil?

Das eigene Zuhause auf Rädern ist der beste Begleiter für einen Roadtrip durch das Land im hohen Norden. Einfach frei der Nase nach das Land entdecken und überall dort halten, wo es einem gefällt. Egal ob Natur oder gemütliche skandinavische Städte, hier ist für jeden Reisenden das Passende dabei.

Wer allerdings nicht unbegrenzt Zeit hat, um Norwegen langsam mit dem Wohnmobil zu bereisen, für den ist die von PaulCamper recherchierte Route für Norwegen und Schweden vielleicht genau das Richtige.

Aurlandsfjord, Foto: m_dickson/Foap/Visitnorway.com

 

In 15 Tagen die Highlights von Süd- und Fjord-Norwegen entdecken

PaulCamper hat eine Route für eine perfekte Rundreise durch Norwegen und Schweden in 15 Tagen zusammengestellt. In etwas mehr als zwei Wochen können Sie dabei die Highlights der Westküste und Fjord-Norwegens entdecken. Die Tour führt Sie vom modernen Stavanger über das trubelige Bergen, ins beschauliche Flåm, zum weltberühmten Geirangerfjord und von dort nach Lillehammer, in die Hauptstadt Oslo und zuletzt nach Schweden, wo Sie dann Göteborg und Malmö besuchen können.

Diese Route ist in einem digitalen Reiseführer detailliert dargestellt und kann ganz einfach von Ihnen nachgereist werden. Zusammen mit Skandinavien-Experten wurde dieser Reiseführer entwickelt und genau auf die Ansprüche von Wohnmobil-Reisenden und Campern zugeschnitten.

 

Der PaulCamper Reiseführer für eine Camping-Reise durch Skandinavien

Der Reiseführer beinhaltet ein Rundum-Sorglos-Paket, denn alle wichtigen Informationen und für deine Camping-Reise sind dort bereits gebündelt zusammen getragen. Neben ausführlichen Informationen zur Route selbst und Beschreibungen zur Fahrt und den verschiedenen Etappen, zeigt der Reiseführer alle Sehenswürdigkeiten auf dem Weg, die man nicht verpassen sollte und gibt Tipps für Aktivitäten vor Ort. Dazu erhalten Sie genaue Stellplatz- und Campingplatz-Empfehlungen sowie Restaurant-Tipps und Camping-Rezepte für unterwegs. Zusätzlich gibt es jede Menge nützliche Informationen zu Norwegen und Schweden, Wandertipps, eine ausführliche Packliste für euer Camping-Abenteuer und eine Kostenaufstellung für die zweiwöchige Reise.

Wer noch nicht sicher ist, ob der digitale Reiseführer das Richtige ist, kann auch zunächst eine Leseprobe herunterladen und dann entscheiden.

Hier den Reiseführer downloaden.

Die optimale Route durch Norwegen und Schweden

Auftakt in Stavanger: Die moderne Stadt des Öls entdecken

Die Rundreise durch Norwegen und Schweden beginnt im gemütlichen Stavanger. Mit der Fjord Line-Fähre von Hirtshals erreicht man am ersten Urlaubstag entspannt am Morgen Stavanger und kann dort gleich in den Urlaub starten. Nach einem Bummel durch die schöne Altstadt, Gamle Stavanger, und einen Spaziergang durch die berühmte Bunte Gasse (Oevre Holmegate) geht es auch schon zum ersten richtigen Highlight eurer Reise: eine Wanderung auf den Preikestolen.

Der sogenannte Priesterstuhl ist eine Felskanzel in über 600 m Höhe, die sich majestätisch über den Sognefjord erhebt. Vom Preikestolen selbst hat man eine unglaubliche Aussicht auf den Fjord und die umliegende Landschaft. Eine Wanderung, die man definitiv nicht verpassen sollte!

 

Weiter geht’s nach Bergen: Das Tor zu den Fjorden

Die nächste Station ist das Tor zu den Fjorden: die zweitgrößte Stadt Norwegens – Bergen. Dort können Sie das UNESCO Weltkulturerbe Bryggen erleben und zwischen den alten Häuschen aus der Hansezeit wandeln. Wer mag, kann den Hausberg Floyen zu Fuß erklimmen oder mit der lustigen Standseilbahn Floibahn ganz gemütlich nach oben fahren. Besonders abends zum Sonnenuntergang bietet sich hier eine einmalige Stimmung und ein fantastischer Blick über die Stadt und ihre sieben Berge.

Bryggen in Bergen, Norwegen, Foto: joaquinaristii/Foap/Visitnorway.com

 

Ab nach Fjord-Norwegen: Zu den beeindruckenden Fjorden in Flåm und Geiranger

Die Route aus dem Reiseführer führt Sie weiter in die Welt der Fjorde. Zunächst geht es in das kleine Dörfchen Flåm, in dem Sie vor allem der beeindruckende Naeroyfjord erwartet. Entlang der Fjordlandschaften rund um Flåm können Sie eine spannende Fahrt mit der bekannten Flåmbahn machen oder eine spektakuläre Fjordsafari mit einem Hybridboot.

Über den längsten Tunnel der Welt oder den atemberaubenden Bergpass Aurlandsvegen gelangen Sie nach Geiranger. Dort können Sie den Geirangerfjord mit seinen berühmten Wasserfällen, den „Sieben Schwestern“, per Boot oder von verschiedenen Aussichtsplattformen entdecken.

Camping Geiranger, Foto: CH – visitnorway.com

 

Zurück ins Landesinnere: Lillehammer und Oslo

Nachdem Sie nun auf Ihrer Rundreise einige Zeit in der Welt der Fjorde verbracht habt, geht es nun langsam zurück ins Landesinnere. Über die berühmte Landschaftstraße Trollstigen, die sich mit elf Haarnadelkurven durch die norwegischen Berge schlängelt, kommen Sie nach Lillehammer. Dort können Sie eine spannende Elchsafari im Nationalpark machen oder das ehemalige Olympia-Gelände und die großen Skischanzen anschauen.

Danach geht die Reise weiter nach Oslo, wo Sie dann ein Kontrastprogramm erwartet. Denn die Hauptstadt Norwegens hat viel Kultur und Kulinarik zu bieten. Sie können durch die belebte Einkaufsstraße Karl Johans Gatan schlendern und das königliche Schloss besichtigen. Oder Sie entdecken das alternative Künstlerviertel Vulkan mit seiner spannenden Markthalle, wo es viele norwegische Spezialitäten zu probieren gibt.

Hauptastadt Norwegen Oslo, Foto: VisitOslo/Tord Baklund

 

Auf nach Schweden: Göteborg und Malmö

Nach vielen spannenden Tagen in Norwegen geht es nun weiter nach Schweden. Erster Stopp ist dort das entspannte Göteborg. Die inoffizielle Hauptstadt Schwedens punktet mit ihren gemütlichen Vierteln, wie Haga, wo Sie durch kleine Gässchen bummeln und vor allem die schwedische Kaffee-Tradition Fika ausprobieren könnt. Bei einem Kaffee und den traditionellen Zimtschnecken können Sie das schwedische Lebensgefühl richtig aufnehmen.

Nach Göteborg geht es leider schon zur letzten Station Ihrer Camping-Reise durch Skandinavien. Im kleinen, aber feinen Malmö treffen eine niedliche Altstadt auf moderne, spannende Architektur, wie den bekannten Turning Torso.

In Malmö endet leider Ihre aufregende Camping-Reise durch Skandinavien schon wieder und es geht zurück in die Heimat. Über die Öresundbrücke und Fehmarn oder mit der Fähre nach Mecklenburg-Vorpommern kommen Sie schnell zurück nach Deutschland und wieder nach Hause.

Göteborg, Foto: Per Pixel Petersson/imagebank.sweden.se

Jetzt den PaulCamper Reiseführer für Norwegen und Schweden kaufen

Mit dem PaulCamper Reiseführer für die Rundreise durch Norwegen und Schweden haben Sie den idealen Reisebegleiter für Ihre Camping-Reise dabei.

Auf über 284 Seiten erfahren Sie alles, was Sie für die Reise wissen müssen. Von der Vorbereitung der Reise mit wichtigen Informationen über die Länder, Packlisten, Wandertipps, über die konkrete Routenbeschreibung mit Tagesetappen und Geheimtipps bis hin zu Kostenaufstellungen und Camping-Rezepten erfahren Sie in dem Reiseführer alles für einen unvergesslichen Trip.

Das Praktische: Den digitalen Reiseführer können Sie überall hin mitnehmen, denn Sie können diesen auf Ihr Smartphone, Tablet oder Laptop aufrufen. So haben Sie immer alle wichtigen Informationen direkt dabei.

Jetzt für die Skandinavien Rundreise den Reiseführer downloaden!

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen